Staatliche Förderungen für die Dachsanierung

Für Sanierungen und energiesparende Modernisierungsmaßnahmen am Dach stehen aktuell mehr als 1.000 Förderungen und Kreditformen zur Verfügung. Darunter befinden sich sehr viele Förderungen für gewerblich genutzte Objekte. Eins haben alle Förderungen und Zuschüsse gemeinsam: Sie hängen von der geplanten Energieeffizienz ab. Je geringer der Energieverbrauch des Gebäudes nach der Dachsanierung sein wird, desto größer ist der Zuschuss.

Damit du im Dschungel der vielen Möglichkeiten den Durchblick behältst, fassen wir für dich die sinnvollsten und gut zugänglichsten Dachsanierung Förderungen nachfolgend zusammen. Folgende zählen zu den gängigsten Anlaufstellen: 

Was wird staatlich gefördert?

Die staatlichen Stellen und Banken unterstützen nur bestimmte Bauvorhaben mit Fördermitteln. Darunter fallen in der Regel folgende Maßnahmen:

KfW-Förderung für Sanierungen

Die KfW bzw. auch Kreditanstalt für Wiederaufbau ist eine der größten Förderbanken mit Sitz in Frankfurt am Main. Für Dachsanierungen bietet sie beispielsweise das KfW-Programm 430 an. Bauherren erhalten hier für die Dachdämmung einen Zuschuss von circa 20 % auf die Gesamtkosten der beispielsweise neuen Aufsparrendämmung, Zwischensparrendämmung oder Untersparrendämmung. Die Fördermittel der KfW sind hier bis auf maximal 10.000 Euro begrenzt.  Bei einer Dacheindeckung bietet die KfW einen Zuschuss von 10 bis 25 % auf die Kosten.

Bei der Förderung von Gewerbegebäuden, wie zum Beispiel Zuschüsse für Hallendächer, sind noch höhere Förderungs-Summen möglich.  Mit den Krediten KfW 270 (z. B. für Photovoltaik-Anlagen auf Dächern) und KfW 276 (Sanierung gewerblich genutzter Nichtwohngebäude) bietet die KfW Förderkredite für große Gewerbegebäude an. Der Vorteil? In den Krediten sind oftmals Tilgungszuschüsse enthalten. Für Gebäudebesitzer ist es so möglich die Kreditbelastungen deutlich zu reduzieren und weniger zurückzuzahlen.

Wirf dazu einen Blick in folgendes Fallbeispiel – Förderung großes Filialgebäude: Der Haustechnikbetrieb erhielt für die Sanierung, inklusive Dämmung und Solaranlage, eine Fördersumme von 1,8 Millionen Euro sowie einen Tilgungszuschuss von 90.000 Euro.

Übrigens: Die Zuschüsse der KfW sind sehr attraktiv, da du diese nicht zurückerstatten musst!
Beachte jedoch, dass die genannten Zuschüsse der jeweiligen Förderprogramme abweichen können. Sie hängen immer vom jeweiligen Bauvorhaben ab. Gefördert werden beispielsweise Maßnahmen am Dachstuhl oder der Dachlattung. Hier darfst du ebenfalls die Kosten der Planung und Verwaltung einplanen.

BAFA fördert Sanierung mit Photovoltaikanlagen

Du fragst dich, ob es auch Förderungen oder einen Zuschuss für Solaranlagen gibt? Ja, das Bundesamt für Wirtschaft bietet einen entsprechenden Zuschuss. Das BAFA (kurz für Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle) hat seinen Sitz ebenfalls in Frankfurt am Main. Es unterstützt die Dachsanierung mit Solaranlagen.

Hier erhalten Bauherren für Nichtwohngebäude einen Zuschuss von bis zu 30 Prozent der förderfähigen Kosten, wenn sie im Rahmen der Dacherneuerung eine Photovoltaikanlage installieren.

Die förderfähigen Ausgaben für energetische Sanierungsmaßnahmen von Nichtwohngebäuden sind gedeckelt auf 1.000 Euro pro Quadratmeter Nettogrundfläche, insgesamt auf maximal 15 Millionen Euro.

Zuschuss und Förderung der Länder und Gemeinden

Deutschlandweit gibt es sehr viele Kommunen, die auch im gewerblichen Bereich Dachsanierungen fördern, insofern die Senkung des Energieverbrauches gegeben ist. Die Unterstützung erfolgt meist in Form von Boni oder zinsgünstigen Krediten. Die Zuschüsse der Kommunen belaufen sich auf 10 – 20 % der gesamten Kosten, die für eine Dachsanierung anfallen. Du möchtest wissen, welche Zuschüsse es in deiner Region für deine geplante Maßnahme gibt? Dann informiere dich auf den Informationsseiten deiner Kommune oder deines jeweiligen Bundeslandes.

Voraussetzungen für die Dachsanierung Förderung

Unabhängig davon, ob du eine neue Dachdämmung oder eine Solaranlage benötigst – damit du deinen gewünschten Zuschuss oder einen Kredit der zuvor aufgeführten Stellen erhältst, solltest du einige Punkte unbedingt beachten.

Folgende Voraussetzungen sind grundsätzlich für einen Zuschuss notwendig:

Gibt es Förderungen für Dachbegrünungen?

Du möchtest dein Flachdach sanieren und mit wunderschönen Wildpflanzen, Gräsern und Moosen bepflanzen, um die Pflanzenwelt zu fördern und die Energiekosten durch eine natürliche Dämmung senken? Dann kannst du auf eines der vielen Förderprogramme deiner Stadt oder jeweiligen Kommune zurückgreifen. Die Angebote reichen von kleinen Einzelmaßnahmen über Einsparungen bei Niederschlagwassergebühren bis hin zu umfangreichen Zuschüssen. Die Fördermittel hängen hier immer stark von der jeweiligen Maßnahme ab. Einen guten Überblick bzw. eine individuelle Beratung bietet der Deutsche Dachgärtner Verband e. V..

Im Rahmen des Programmes „430″ (= Dachdämmung und Zuschuss zur Dachbegrünung) oder der KfW-Förderung „152″ (= zinsgünstiges Darlehen für Dacherneuerung mit Bepflanzung des Flachdaches) bietet auch hier die KfW ein Förderprogramm. Alternativ kannst du auch in deiner Stadt oder Kommune nach staatlichen Zuschüssen fragen.

Gefördert werden in vielen Fällen ca. 10 bis 25 Euro pro m² begrünter Dachfläche. Ziel ist es, die Besitzer von privat und gewerblich genutzten Gebäuden dazu anzuregen, den CO2-Ausstoß zu reduzieren, damit den Klimaschutz zu unterstützen und das Stadtbild positiv zu beeinflussen. In vielen Fällen rechnen sich Dachbegrünungen. Inklusive der Förderungen können Eigentümer langfristig Energiekosten senken, die Haltbarkeit des Daches verlängern und natürlich einen Beitrag zum Umweltschutz leisten.

Hast du noch Fragen oder Anregungen? Kontaktiere uns gern über unser Formular. Wir helfen dir weiter!

Sommerlicher Wärmeschutz
– So bleibt die Halle kühl

Wusstest Du, dass bei über 21° Raumtemperatur bereits die Leistungsfähigkeit von Mitarbeitern sinkt? Um einen sommerlichen Wärmschutz an heißen Tag zu gewährleisten, erfordern große Hallen besondere Maßnahmen. Welche das sind, erklären wir hier.

Noch mehr Bauwissen?

ClickBuild arbeitet kontinuierlich daran, euch noch mehr Bauwissen von unseren Hallendach-Spezialisten weiterzugeben. Wenn ihr Themenvorschläge oder Fragen habt, meldet euch gerne bei uns.

Jetzt Kontakt aufnehmen.

Interesse an ClickBuild? Fragen oder Anregungen? Unser Team steht dir gerne zur Verfügung.
Zur Kontaktaufnahme kannst du einfach unser Kontaktformular nutzen.