Gute Gründe für eine Flachdachbegrünung 

Eine Dachbegrünung sieht nicht nur schön aus, sondern verbessert auch das Klima und schafft neuen Lebensraum für Vögel, Bienen und Schmetterlinge. Weitere Gründe für eine Flachdachbegrünung: 

Worauf solltest du bei deinem Gründach achten? 

Für die Planung solltest du im ersten Schritt überlegen, ob du eine intensive oder extensive Flachdachbegrünung schaffen willst. 

Intensive Begrünung 

Bei der intensiven Begrünung kann alles so hochwachsen, wie es in klassischen Gärten üblich ist. Ob farbenfrohe Blumenfelder, Sträucher oder sogar kleine Bäume – der Fantasie sind kaum Grenzen gesetzt. Allerdings muss das Dach einem sehr hohen Gewicht standhalten. Mit mindestens 150 Kilogramm Mehrgewicht oder vereinzelt 500 Kilogramm an Zusatzgewicht, wie es bei großen Pflanzenkübeln vorkommen kann, ist das Know-how von Architekten und Statikern gefragt. Diese Variante der Begrünung benötigt somit sehr viel Aufwand. 

Extensive Begrünung 

Soll es etwas einfacher und natürlicher sein? Dann eignen sich extensive Dachbegrünungen mit besonders pflegeleichten Pflanzen. Die Höhe der Begrünung fällt in der Regel mit maximal 30 Zentimetern eher niedrig aus. Eine flache, mineralische Substratschicht dient als Grundlage der Bepflanzung. Darauf finden Moose, Gräser,Sukkulenten und Kräuter Platz, die sich ohne bzw. mit nur wenig Pflege von selbst zu wundervollen Wildpflanzen entwickeln. 

Neben der Art der Dachbegrünung spielt der Aufbau des Daches eine entscheidende Rolle. Erfahre nun mehr über die grundlegenden Voraussetzungen. 

Voraussetzungen für den Dachbau 

Die besten Voraussetzungen für eine Dachbegrünung bieten Flachdächer, da sie viele verschiedene Pflanzengrößen zulassen. Das Dach sollte für den Wasserabfluss und die Begrünung immer ein Gefälle aufweisen. Pflanzen, die unter einem ständigen Wasseranstau leben, können nicht ideal gedeihen und in manchen Fällen Fäulnis entwickeln. Plane daher bei der Konstruktion ein Gefälle von mindestens2° ein. 

Für eine Dachbegrünung sind folgende zwei Faktoren besonders wichtig: Gewicht und Wasserdichte. Ein begrüntes Flachdach besteht immer aus mehreren Schichten, um einerseits Wasser zu speichern und andererseits überschüssiges Regenwasser abfließen zu lassen. Dazu zählen Vlies, Schutzfolie und die Drainageschicht. Die einzelnen Ebenen ergeben gemeinsam mit den Pflanzen ein extra Gewicht, das du bei der Planung der Dachkonstruktion unbedingt einkalkulieren solltest! 

Als Richtwert: Rechne mit ungefähr zusätzlichen 50 bis 150 Kilogramm je m² für extensive Dachbegrünungen. Zudem solltest du eine mögliche Schneelast einplanen.  

Neben dem Gewicht solltest du sicherstellen, dass das Dach absolut dicht ist und überflüssiges Wasser abfließen kann. Die Drainageschicht spielt hier eine entscheidende Rolle. So sorgt sie für die Wasserspeicherung, um die Pflanzen zu versorgen und leitet überschüssiges Wasser vom Dach. Für die Drainage eignen sich Kies oder leichte Materialien, wie Kunststoffplatten. Verwende unbedingt auch eine Wurzelschutzfolie. Sie verhindert das Eindringen von Wurzeln in die Dachkonstruktion. So kannst du Schäden durch größere Pflanzen vermeiden.  

Für die Dachkonstruktion solltest du zusätzlich sichere Zugangsmöglichkeiten einplanen. Selbst unkomplizierte Dachbegrünungen müssen ein- bis zweimal pro Jahr gepflegt werden. Um die Fläche betreten zu können, solltest du für eine Absturzsicherung sorgen. Das können zum Beispiel Geländerlösungen oder seilgeführte Haltesysteme sein. 

Was kostet eine Flachdachbegrünung? 

Die Kosten für Flachdachbegrünungen hängen von der Größe des Daches, dem Untergrund und den Pflanzen ab. Durchschnittlich fallen für intensive Dachbegrünungen circa 50 bis 100 Euro pro Quadratmeter an. Die Preisgrenze ist allerdings nach oben offen, da sich manche private Hausbesitzer für ein Gründach mit kompletten, begehbaren Dachgärten entscheiden. 

In der Industrie sind extensive Dachbegrünungen üblicher, da sie nicht so teuer wie ein intensives Gründach sind. Hier müssen Gebäudebesitzer für ein begrüntes Dach mitKosten von etwa 25 bis 60 Euro je Quadratmeter rechnen. Großflächige Dächer von Industriehallen haben einen entscheidenden Vorteil: Mit zunehmender Fläche sinkt bei vielen Anbietern der Quadratmeterpreis für die Dachbegrünung. 

Übrigens: Für Dachbegrünungen gibt es in manchen Fällen Förderung vom Staat. Zudem bietet die Kreditanstalt KfW-Bank zinsgünstige Kredite für Dachbegrünungen an. Frage dazu in der Bank bzw. in deiner örtlichen Kommune nach. 

Welche Pflanzen eignen sich für Dachbegrünungen? 

Zum Schluss möchten wir dir besonders widerstandsfähige und wasserspeichernde Pflanzen vorstellen, die sich sehr gut für die Begrünung eines Flachdaches eignen. Da wir uns bei ClickBuild auf Industrie- und Gewerbeflächen spezialisiert haben, stellen wir dir Bepflanzungen für die sehr übliche, extensive Begrünung vor: 

Möchtest du noch mehr über Flachdachbegrünungen und den notwendigen Aufbau eines Flachdaches wissen? Dann kontaktiere uns!  

Noch mehr Bauwissen?

ClickBuild arbeitet kontinuierlich daran, euch noch mehr Bauwissen von unseren Hallendach-Spezialisten weiterzugeben. Wenn ihr Themenvorschläge oder Fragen habt, meldet euch gerne bei uns.

Jetzt Kontakt aufnehmen.

Interesse an ClickBuild? Fragen oder Anregungen? Unser Team steht dir gerne zur Verfügung.
Zur Kontaktaufnahme kannst du einfach unser Kontaktformular nutzen.